#
#
#

Antragsfrist November- und Dezemberhilfe endet am 30. April 2021

Anträge auf November- und Dezemberhilfe können noch bis zum 30. April 2021 gestellt werden. 
 

Im Rahmen der November- beziehungsweise Dezemberhilfe erhalten antragsberechtigte Betriebe Zuschüsse von bis zu 75 Prozent des jeweiligen Vergleichsumsatzes des Jahres 2019.
 

Handlungsbedarf bis zum 30. April 2021 besteht für folgende Unternehmen:

  • Direkt betroffene Unternehmen, die ihren Betrieb auf Basis der Schließungsverordnung vom 28. Oktober 2020 (fortgeführt durch die Beschlüsse vom 25. November und 2. Dezember 2020) schließen mussten., beispielsweise Gastronomie, Theater, Messen, Fitnessstudios etc. (Eine detaillierte Übersicht über die betroffenen Branchen finden Sie hier.)

  • Indirekt von den Verfügungen betroffene Unternehmen, also solche, die regelmäßig mindestens 80 Prozent ihrer Umsätze mit direkt betroffenen Unternehmen erzielen, wenn ihr Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr um mindestens 80 % zurückgegangen ist.
     

Eine Beantragung der November- und Dezemberhilfe ist nur noch bis 30. April 2021 über einen prüfenden Dritten (Rechtsanwalt, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer) im Onlineportal möglich. Eine Antragstellung nach dem 30. April 2021 ist grundsätzlich nicht möglich.
 

Wir von LFK PARTNER sind für die Antragstellung registriert und unterstützen Sie bei Bedarf gerne.

https://www.lfkvs.de/de/corona-news/corona-novemberhilfe
https://www.lfkvs.de/de/corona-news/antragstellung-zur-dezemberhilfe
https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Dokumente/FAQ/Ausserordentliche-Wirtschaftshilfe/ausserordentliche-wirtschaftshilfe.html