#
#
#

Ermäßigter Umsatzsteuersatz für die Gastronomie

Bund und Länder haben sich hinsichtlich einer Entlastung für die Gastronomie-Betriebe auf eine temporäre Senkung des Umsatzsteuersatzes geeinigt. Die konkrete Umsetzung soll zeitnah erfolgen.
 

Bisherige Regelung
Stark vereinfacht kann die bisherige Regelung wie folgt dargestellt werden:
Bisher gilt nur für Gerichte, die der Gast mitnimmt bzw. sich nach Hause liefern lässt, der ermäßigte Steuersatz in Höhe von derzeit 7%. Werden die Speisen vor Ort, beispielsweise in einem Restaurant oder einem Café, verzehrt, ist der Regelsteuersatz in Höhe von derzeit 19% anzuwenden.
 

Zeitlich befristete Neuregelung
Für den befristeten Zeitraum vom 01. Juli 2020 bis zum 30. Juni 2021 gilt für Speisen einheitlich der ermäßigte Steuersatz in Höhe von derzeit 7%. Eine Unterscheidung zwischen Verzehr vor Ort und dem Verzehr außer Haus ist in diesem Zeitraum für den Steuersatz nicht von Bedeutung.

Ergänzend sei erwähnt, dass Getränke von der Maßnahme nicht betroffen sind. Für Getränke gilt weiterhin der Regelsteuersatz in Höhe von 19%. Der ermäßigte Steuersatz kommt nur bei Speisen zur Anwendung.