#
#
#
#
#

EU will Mehrwertsteuer reformieren. Jetzt schon an Zertifizierung denken.

Die Europäische Kommission kündigte die größte Reform des Mehrwertsteuer-Systems seit einem Vierteljahrhundert an. Voraussichtlich bis 2022 wird sie umgesetzt sein. Erste Schritte erfolgen bereits 2019. Die wichtigsten Änderungen für Unternehmen laut Mitteilung der EU vom 04.10.2017:

  • Der Verkauf von Waren von einem EU-Land in ein anderes soll künftig in gleicher Weise besteuert werden wie innerhalb desselben Landes. Das gilt für B2B genauso wie für Lieferungen an Privatkunden.
  • Lieferungen sollen im EU-Bestimmungsland zum dortigen Mehrwertsteuer-Satz besteuert werden („Bestimmungslandprinzip“).
  • Die Pflicht zur Meldung und Abführung soll beim Verkäufer bzw. Lieferanten liegen.
  • Verkäufer werden beim grenzüberschreitenden Handel ihre Rechnungen nach den Vorschriften ihres eigenen Landes stellen können.
  • Sie müssen künftig keine Liste der grenzüberschreitenden Transaktionen („zusammenfassende Meldung“) mehr erstellen.
  • Aufwendige umsatzsteuerliche Registrierungen in anderen EU-Mitgliedsstaaten entfallen.


Eine zentrale Anlaufstelle wird die Umsatzsteuermeldungen über ein Internetportal entgegennehmen. Wörtlich heißt es in der EU-Mitteilung: „Unternehmer können in einem einzigen Online-Portal in ihrer eigenen Sprache und nach den gleichen Regeln und administrativen Mustern wie in ihrem Heimatland Erklärungen abgeben und Zahlungen durchführen. Die Mitgliedstaaten leiten einander dann die MwSt weiter, wie dies bei elektronischen Dienstleistungen bereits der Fall ist.“

Die EU-Kommission plant eine weitere Neuregelung, die für Unternehmen vorteilhaft sein kann. Vertrauenswürde Unternehmen können künftig „zertifizierte Steuerpflichtige“ werden. Vertrauenswürdig heißt unter anderem:

  • Ein Unternehmen begeht keine Rechtsverstöße.
  • Es dokumentiert Warenströme.
  • Es verfügt über interne Kontrollsysteme (Tax Compliance System).
  • Es weist die finanzielle Leistungsfähigkeit nach.
     

Für diese zertifizierten Steuerpflichten soll es erhebliche Erleichterungen geben. Deshalb kann es sich lohnen, schon jetzt Vorbereitungen zu treffen. LFK unterstützt Sie bei den notwendigen Schritten.