Erklärungspflichten aufgrund der Grundsteuerreform 2022

In Deutschland müssen rund 35 Millionen Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Betriebe neu bewertet werden, nachdem Bundestag und Bundesrat 2019 eine Grundsteuerreform verabschiedeten. Für jedes Grundstück und jeden Betrieb der Land- und Forstwirtschaft müssen Eigentümerinnen und Eigentümer im Jahr 2022 eine Feststellungserklärung bei der Finanzverwaltung in elektronischer Form abgeben.

Lesen Sie in unserem Mandantenanschreiben mehr zu den Erklärungspflichten und wie wir von LFK PARTNER Sie hierbei unterstützen können.

Erklärungspflichten Grundsteuerreform 2022

Allgemeine Mandatsbedingungen LFK PARTNER mbB

Sofern wir die Erklärungen zur Grundsteuer für Sie erstellen sollen, können Sie uns die Grunddaten gerne digital vorerfassen. Den Link mit der weiteren Vorgehensweise finden Sie hier.

Grundsteuererklärung digital vorerfassen

Autor: Timo Storz, Dipl.Fw. (FH), Steuerberater, Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.), Partner

 

Wir halten Sie auf dem Laufenden

Zurück